Auf einen Blick
Karriereförderung

Der Career Service der Uni Heidelberg gibt wertvolle Hilfestellungen für einen erfolgreichen Berufsstart. Für Studenten, Doktoranden und  alle Interessierten.

 

Existenzgründungen von Studierenden,  Absolventen und Mitarbeitern der Universität Heidelberg werden durch das Gründungsmanagement der Universität gefördert.

 

 

Annahme als Doktorand/in

Betreuung

Promotionen an der Fakultät für Chemie und Geowissenschaften sind in der Regel von einem/einer Professor/in oder habilitierten Mitglied der Fakultät zu betreuen. Der Arbeitsplatz kann auch außerhalb der Universitätseinrichtungen liegen. Gehört der/die vorgesehene Betreuer/in nicht der Fakultät an, ist dies beim Promotionsprüfungsausschuss gesondert zu beantragen. Zugleich ist die Bereitschaft eines/einer Professors/Professorin der Fakultät für Chemie und Geowissenschaften nachzuweisen, die Arbeit mit zu betreuen (Betreuungsvereinbarung).

Voraussetzungen

Gemeinsam mit dem/der wissenschaftlichen Betreuer/in der Dissertation muss vor Beginn der Arbeit die Betreuungsvereinbarung zusammen mit dem Antrag auf Annahme als Doktorand/in an die Fakultät für Chemie und Geowissenschaften gerichtet werden. 

 Voraussetzung für die Annahme ist in der Regel ein abgeschlossenes Studium an einer Universität, das durch Abschlussexamen nachgewiesen wird (Master, Staatsexamen, Diplom oder gleichwertiges ausländisches Examen). Wenn das Abschlussexamen nicht in dem Fach abgelegt wurde, in dem der/die Kandidat/in die Dissertation anfertigen möchte, so muss der Nachweis ausreichender Fachkenntnisse erbracht werden. Auch Fachhochschulabsolventen können unter bestimmten Voraussetzungen (§ 4 (6) PromO) zum Promotionsstudium zugelassen werden. Die Annahme als Doktorand/in gilt zunächst für drei Jahre. Sie kann auf begründeten Antrag verlängert werden.

Doktorandinnen und Doktoranden steht es außerdem frei, sich (weiterhin) als Student/in an der Universität einzuschreiben. Die Einschreibung in den Promotionsstudiengang kann höchstens für fünf Jahre erfolgen. Voraussetzung für die Immatrikulation ist eine vorherige Annahme als Doktorand/in an der Fakultät für Chemie und Geowissenschaften.

Bitte registrieren Sie sich im Online-Portal heiDOCS und geben Antrag, Betreuungsvereinbarung sowie Nachweise der Abschlüsse im Dekanat ab.

Es wird erwartet, dass sich Doktorandinnen und Doktoranden neben ihrer wissenschaftlichen Arbeit auch durch den Besuch von Lehrveranstaltungen fachlich weiterbilden. Interessant ist dazu auch das Kursangebot der Graduiertenakademie.

Weitere Informationen zum Promotionsbeginn bietet die Graduiertenakademie auf ihren Netzseiten und in einer entsprechenden AdobeInfobroschüre an.

 

Ansprechpartnerin Annahme

Susanne Sandbrink

Dekanat für Chemie und Geowissenschaften
Im Neuenheimer Feld 234
(5.OG, Z. 513)
69120 Heidelberg
Im Lageplan anzeigen
 

Tel. 0 62 21/54 48 44
Fax 0 62 21/54 45 89
E-Mail: sandbrink@uni-heidelberg.de

Sprechzeiten:

Montag - Freitag: 9:15 - 11:30 Uhr

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 02.06.2017
zum Seitenanfang/up